Titel

update

20.11.2018

Über uns

Wir, das sind mein Mann Jürgen, unsere Töchter Alina und Jessica und  ich, Luise, die Haupt-Dosenöffnerin. Wir leben mit unseren Tieren in dem schönen Dörfchen Gereonsweiler in der Nähe von Aachen.

Solange ich denken kann, gehören Tiere zu unserem Leben dazu. Deshalb teilen wir auch unser Haus mit unseren Berner-Sennhunden, unserem Papagei und seit ein paar Jahren nun auch mit unseren Coonies.

Eigentlich weiß ich gar nicht mehr ganz genau, wann und wo ich mich mit diesem Coonie-Virus infiziert habe, aber ich glaube, der erste Ansteckungsort war eine Katzen-Ausstellung, auf der ich meine ersten Maine Coon Katzen sah.
Wow, waren die schön!
Ich schaute fortan ins Internet und fand Nando bei eine Züchterin ganz in unserer Nähe. Als ich den kleinen Kerl zum ersten Mal sah, war es um mich geschehen und er zog bei uns ein. Aber man soll und kann Coonies nicht alleine halten und so sollte es noch einen Spielgefährten geben. Alina wünschte sich ein rotes Katzenmädchen und Zambia zog ein. Ihr Aussehen und ihr Wesen hat uns alle in ihren Bann gezogen.
Von nun an waren wir mit dem Coonie-Virus infiziert und wir wollten uns aktiv am Erhalt dieser tollen Katzenrasse beteiligen ;-) Der Wunsch eine eigene kleine Hobbyzucht zu haben, war geboren..
 
Nun haben wir seit 2009 unsere kleine Hobbyzucht:-) und sind Mitglied im Rassekatzenverein NRW e.V.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Maine Coon mit ihrer Schönheit, ihrem Wesen und ihrer Robustheit zu erhalten. Die Gesundheit unserer Tiere liegt uns sehr am Herzen, deshalb werden alle unsere Tiere regelmäßig tierärztlich betreut und auf HCM und PKD geschallt.